In Köln-Mülheim sind Miriam Hoffmann und Sebastian Baer-Henney zu Hause – und mit ihnen auch die beymeister. Die beymeister sind ein Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde Mülheim am Rhein und von Wunderwerke. Sie verstehen sich dabei selbst auch als Kirche. In einer ehemaligen Änderungsschneiderei haben sie Heimat gefunden. Wir reden darüber, was Kirche eigentlich ist und wie man sie mit Menschen gestalten kann, die sonst nicht zur Kirche gehen. Wir erleben, wie Gemüse angeliefert wird, hören von Glanzmomenten und fahren mit einem Gedanken nach Hause: Schade, dass wir nicht in Köln-Mülheim wohnen.

Share on facebook
Share on twitter