Sarah Blaschke mag Weihnachten, kann aber mit Kirche und christlichen Glauben nicht viel anfangen. Damit Menschen an Weihnachten nicht einsam sein müssen, hat sie an Weihnachten wildfremde Menschen über die Initiative „Weihnachten (nicht) allein“ zu sich eingeladen und die Initiative später auch einige Zeit geleitet.

Wir hören in dieser Folge zu. Wir hören, was Menschen an Weihnachten neben dem christlichen Glauben bewegen kann, was Sarah über die Kirche denkt und wie sie glaubt. Und wir wollen dabei für die Kirche von heute und morgen lernen.

Share on facebook
Share on twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.